8. Nationaler Gedenk- und Gebetstag für die diskriminierten und verfolgten Christen weltweit am 25./26. Oktober 2014

Manchmal haben wir den Eindruck, dass unser Glaube matt und im Alltag bedeutungslos ist. In manchen Ländern aber entscheidet die Glaubenszugehörigkeit über Leben und Tod. In Syrien fand Pater Frans van der Lugt, im April den Tod, er, der letzte Europäer, der in den Trümmern von Homs ausgeharrt hatte. Sein Tod hat die Scheinwerfer auf die vielen Christen gelenkt, die ihre Zugehörigkeit zu Christus mit dem Leben bezahlen. Fürbitten. Gedenk- und Gebetskerze. Gebetskarte.

IRAK - Dringender Hilferuf des Chaldäischen Patriarchs - erneute Soforthilfe über CHF 125'000.- von KIRCHE IN NOT

In der Nacht vom 6. auf den 7. August feuerten Isis-Kämpfer Granaten auf die Mehrzahl der Dörfer in der Ninive-Ebene ab und kontrollieren inzwischen das Gebiet. Die etwa 100.000 dort ansässigen Christen flohen voller Entsetzen und Panik aus ihren Häusern und Dörfern und mussten dabei all ihre Habe zurücklassen. Das Hilfswerk stellte seit Juni CHF 250'000 als Soforthilfe bereit. Brief von Patriarch Sako vom 24.08.2014: Teil 1 & Teil 2.

Offener Brief von Patriarch Sako vom 13.08.2014.

Gebet für den Frieden im Irak. Video über den Irak