KIRCHE IN NOT

RELIGIONSFREIHEIT: verweigertes Menschenrecht für 5 Milliarden

«Die Anzahl Konflikte, Attentate, Bedrohungen und diskriminierenden Übergriffe gegenüber Personen, die sich gemäss der Ideologie der Verfolger mit der „schlechten Religion“ – in ihren Augen der falschen – identifizieren, legt aktuell weltweit Zeugnis ab von einer deutlichen Zunahme der Verletzung des Rechtes auf Religions- und Glaubensfreiheit seit 2014.» Zitat Roberto Simona, Experte für christliche Minderheiten in muslimischen Ländern bei "Kirche in Not" und Mitverfasser des Berichtes 2016 «Religionsfreiheit weltweit».

Bericht Religionsfreiheit 2016   Video zur Religionsfreiheit
Presseartikel kath.ch von der Präsentation in der Wasserkirche ZH

Nuntius Msgr. Thomas Gullickson am 22.01.2017 in Luzern

Am Sonntag, 22. Januar 2017, feierte der Nuntius, Msgr. Thomas Gullickson, in der Jesuitenkirche Luzern eine Heilige Messe. Er weilte auf Einladung des Hilfswerks "Kirche in Not" in der Stadt und gedachte im Gottesdienst um 10.00 Uhr der verfolgten Christen weltweit und des Gründers des Hilfswerks, Pater Werenfried van Straaten. Ebenfalls feiert das Hilfswerk 2017 sein 70jähriges Bestehen.
Musikalisch gestaltete der Jodelclub Männertreu Oberarth unter der Leitung von Armin Imling den Gottesdienst musikalisch mit. Bilder  Bericht kath.ch, Der Katholizismus hat Vorrang NLZ, katch.ch vom 20.01.2017